Tipps für Selbstständige in Frankfurt (und anderswo) – 3. Tipp: Suchmaschinen-Optimierung (On-page)

suchmaschien-optimierung-frankfurt-google-anteil-statista-statistik

Jeder Selbstständige mit einer eigenen Website ist auch daran interessiert, dass potentielle Kunden ihn auch finden. Damit das klappt, sollte man wissen, was Suchmaschinen-Optimierung grundsätzlich ist und wie man selber dazu beitragen kann, dass Google die eigene Firmen-Website positiv bewertet. Deshalb wollten wir heute im Rahmen der Artikel-Serie „Tipps für Selbstständige in Frankfurt (und anderswo)“ unseren Lesern ein paar Tipps zum Thema SEO geben.

Heute wird es um einige wichtige Maßnahmen gehen, die jeder Gründer selber durchführen kann, um für Google Pluspunkte zu sammeln. Das Thema Suchmaschinenoptimierung ist an sich sehr umfangreich, genauso wie die Ansammlung der Online-Tipps zu diesem Thema. Das alles zu verdauen ist nicht einfach (vor allem, wenn man erst beginnt, seine Website in Eigenregie zu pflegen), deshalb fangen wir heute mit den wichtigen On-page-Maßnahmen an.

Vorerst müssen wir uns schnell darauf einigen, was Suchmaschinen-Optimierung oder SEO (engl. Search Engine Optimization) genau ist:

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man allgemein alle (suchmaschinen-konformen) Maßnahmen, die als Ziel eine gute (langfristige) Auffindbarkeit der eigenen Website im Internet haben. Wir sollten also im ersten Schritt herausbekommen, wie die Suchmaschine Webseiten sortiert. In den meisten Fällen ist das Google (über 91% der User in Deutschland verwenden für die Suche im Netz Google). Hier die Übersicht:

 

Statistik: Suchmaschinenverteilung in Deutschland im Februar 2014 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wir sollten uns also mit 3 Fragen beschäftigen, wenn wir On-page-SEO auf unserer Webpage durchführen wollen:

  1. Welche Faktoren sind entscheiden für die Optimierung?
  2. Wie wählen und passen wir diese Faktoren so an, dass Google diese Maßnahmen langfristig positiv bewertet
  3. Wie werden diese SEO-Faktoren gewichtet?

Und woher weiß man, auf welche Faktoren Google (der Suchalgorithmus von Google) bei einer Website achtet? Fragen wir doch einfach Google selbst! In dieser PDF-Datei findet man eine gute Einführung in die Suchmaschinen-Optimierung von Google. Dort erfährt man über die wichtigsten Faktoren aus erster Hand.

Ich würde Selbstständigen empfehlen, diese Anleitung im ersten Schritt zu überfliegen, um eine grobe Vorstellung von On-page-SEO zu bekommen.

Im zweiten Schritt macht man sich dann am besten eine Liste und arbeitet die Punkte nacheinander ab. Wir sollten uns also jetzt Gedanken machen über:

  • Keywords
  • Titel-Tags
  • Description-Meta-Tags
  • Struktur der URLs
  • Navigation
  • XML-Sitemap-Datei
  • Inhalte
  • Ankertext

und andere Elemente der Website. Wer noch nicht soviel mit HTML zu tun hatte, sollte sich auf jeden Fall einige Basics aneignen, vor allem weil diese Sachen elementar und relativ einfach zu verstehen sind. Es gibt z.B. auf dieser Seite viele nützliche Informationen zu HTML dazu, einfach reinschauen.

Nun wissen wir also welche SEO-Faktoren für Google wichtig sind und wie sie gewählt bzw. angepasst werden sollten. Aber wie wichtig sind die einzelnen Faktoren überhaupt? Dazu gibt es leider keine genauen Informationen, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass die wichtigsten Faktoren für On-page-SEO sind:

  1. Die Inhalte selbst. Vor allem guter, nützlicher Content, versehen mit den wichtigsten Keywords, bringt die Seite in den Suchergebnissen nach oben. Solche Inhalte werden auch gerne verlinkt, was ebenfalls Pluspunkte bring.
  2. H1-H6 – Überschriften, in denen die wichtigsten Keywords vorkommen sollten.
  3. Alle anderen Elemente der Website, inklusive Bildüberschriften und Links.

Der Schwerpunkt liegt also auf diesen 3 Punkten bzw. SEO-Faktoren.

In eigener Sache:

All das und etwas mehr gehört auch zu unserem Job als Webworker. Wir recherchieren und analysieren für unsere Kunden aus Frankfurt und Umgebung die passenden Keywords und befassen uns sowohl mit der On-page-Optimierung als auch mit der Off-page-Optimierung von Firmen-Websites. Möchten Sie mehr wissen? Schreiben Sie uns einfach an und wir schauen uns Ihre Website an!

Zur Erinnerung:

Dieser Post gehört zur Artikelserie „Tipps für Selbstständige in Frankfurt (und anderswo)“. Hier geben wir jede Woche 2 Tipps aus den Bereichen Webdesign, Suchmaschinenoptimierung und Social-Media für Gründer und Selbstständige. Heute im 3. Tipp, ging es um die On-page-Optimierung der eigenen Website. Die vorherigen Artikel dieser Serie gibt es hier zu lesen:

  1. Tipp: Wie mache ich Content – Marketing?
  2. Tipp: WordPress – Einführung für Selbstständige

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.